Eltern machen sich Sorgen, wenn ihr Kind teilnahmslos oder unruhig wirkt, wenn das Kind wenig Interesse an Spielzeug zeigt, wenn es noch nicht sitzt, krabbelt oder läuft, wenn es schon längst die ersten Worte sprechen müsste, wenn ihr Kind irgendwie anders zu sein scheint usw. Durch frühzeitige Beratung und Hilfen können Entwicklungsrückstände des Kindes abgebaut und Folgeprobleme vermindert werden.

Die Frühförderstelle betreut Säuglinge und Kleinkinder, bei denen Entwicklungsauffälligkeiten oder eine Behinderung festgestellt oder vermutet werden. Weitere Informationen